News & Rumors: 29. January 2015,

Microsoft Outlook für iPhone und iPad veröffentlicht

Microsoft Outlook
Microsoft Outlook - iPad-Screenshot

Nun gibt es keine Ausreden mehr: Microsoft hat Outlook für iPhone, iPod touch und iPad veröffentlicht. Das Design der App entspricht dabei demjenigen, das man bereits von den neuen Versionen von Word, Excel und Co. kennt.

Microsoft hat am Donnerstag Outlook für iOS veröffentlicht. Die Universal-App ist wie schon Word, Excel und PowerPoint gratis und bietet eine gewisse Basis-Funktionalität, wenn man kein Office-365-Abo hat. 22,5 MByte ist der Download groß. Die Software arbeitet mit E-Mail-Konten des Typs Microsoft Exchange, Office 365, Outlook.com, iCloud, Gmail und Yahoo Mail zusammen. Nicht damit kompatibel sind normale POP3-E-Mail-Konten auf eigenen Servern oder solche von Anbietern wie GMX oder Web.de.

Das geht jedoch vielen der modernen E-Mail-Clients so, die auf eine “intelligente” Priorisierung von wichtigen E-Mails zur Arbeitserleichterung bauen. Die Bedienung des Outlook Mail-Clients für iPhone und iPad hebt die vermeintlich wichtigsten E-Mails der Nutzer auf allen Mailkonten hervor. Löschen, Archivieren oder zur weiteren Vorlage Markieren lassen sich E-Mails mit einfachen Wischgesten.

Eine einfache Kalender-Ansicht ist ebenfalls enthalten, über die das Teilen von Terminen und Einrichten von Meetings möglich wird. Dateien können den Kalender-Einträgen aus dem E-Mail-Programm, von OneDrive oder Dropbox angehängt werden.



Microsoft Outlook für iPhone und iPad veröffentlicht
4 (80%) 8 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






App(s) und Produkte zum Artikel

Name: Microsoft Outlook
Publisher: Microsoft Corporation
Bewertung im App Store: 4.5/5.0
Preis: kostenlos

 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>