News & Rumors: 5. March 2015,

Apple-Patent: iPhone bald wasserdicht?

iPhone 6
iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Apple hat ein Patent beim USPTO angemeldet, das in Zukunft zu wasserdichten iPhones, iPads oder anderen Komponenten führen könnte.

Unter dem Titel “Methods for shielding electronic components from moisture” hat Apple am 31. März 2014 ein Patent beim US-Patent- und -Marken-Amt angemeldet. Die entsprechenden Unterlagen dazu wurden heute veröffentlicht. Das System ist nicht konkret auf das iPhone gemünzt, sondern versucht Elektronik vor Feuchtigkeit zu schützen. In den Bildern, die der Patent-Anmeldung beiliegen wird aber sehr wohl ein iPhone gezeigt.

Komponenten wasserdicht, nicht Gehäuse

Dazu will Apple kein wasserdichtes Gehäuse für Geräte bereitstellen, sondern die Elektronik im Innern der Geräte vielmehr mit einer wasserabweisenden Schicht versehen. Zum Einsatz kommt dabei ein Plasma-unterstütztes chemisches Verfahren, bei dem Komponenten auf einem fertigen Mainboard oder Logicboard “bedampft” werden. Es sollen damit genau solche Komponenten durch elektromagnetische Schutzschilde geschützt werden, die empfindlich auf Wasser reagieren.

Nicholas G. Merz, Scott A. Myers, Gregory N. Stephens und Joseph C. Poole werden von Apple als Erfinder genannt. Noch ist das Patent freilich nicht bestätigt worden, die Anmeldung zeigt jedoch, in dem welchem Bereich Apple Forschung betreibt.



Apple-Patent: iPhone bald wasserdicht?
3.83 (76.67%) 12 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>