News & Rumors: 10. April 2015,

Apple akzeptiert doch Straftäter auf Campus-2-Baustelle

Apple Campus 2
Apple Campus 2

Erst war vorgesehen keine Straftäter auf Apples Baustelle für den Campus 2 zu beschäftigen, die sich in den letzten sieben Jahren etwas zu Schulden haben kommen lassen. Zumindest galt bis vor kurzem eine Regel, die nun aber nicht mehr gültig ist.

Apple ließ über den Pressesprecher Josh Rosenstock gegenüber den San Jose Mercury News ausrichten, dass man nicht mehr länger darauf beharrt, dass auf der Großbaustelle für den “Spaceship”-Campus keine Straftäter arbeiten dürfen, die sich in den letzten sieben Jahren etwas zu Schulden haben kommen lassen. Als diese Regel öffentlich wurde, wurde mancherorts Kritik geäußert.

Apple macht deswegen nun die Kehrtwende und teilte mit, dass man an Chancen für Jedermann glaube. Es gab nie ein Pauschalverbot zur Beschäftigung von Straftätern auf der Großbaustelle. Im Zuge einer Hintergrund-Untersuchung, die exklusiv für die Campus-2-Baustelle durchgeführt wird, wurden einige Personen abgewiesen, die auf Suche nach Arbeit waren. Man habe jedoch zur Kenntnis genommen, dass man auf diese Weise einigen Leuten eine zweite Chance versagt hat, die sie womöglich verdient haben. Diese Regel wurde aufgehoben und die Bauleiter angewiesen alle Bewerber gleichermaßen von Fall zu Fall zu bewerten, wie Apple es bei jeder anderen Bewerbung für sein Unternehmen auch tut.

“It recently came to our attention that, as part of a background check process unique to the Apple Campus 2 construction project, a few applicants were turned away because they had been convicted of a felony within the past seven years. We recognize that this may have excluded some people who deserve a second chance. We have now removed that restriction and instructed our contractors on the project to evaluate all applicants equally, on a case-by-case basis, as we would for any role at Apple.”
Josh Rosenstock



Apple akzeptiert doch Straftäter auf Campus-2-Baustelle
4.25 (85%) 4 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>