News & Rumors: 14. May 2015,

Apple Music: Musik-Streaming mit Social Network für Künstler

Ping
Ping

Konkurrenten wie Spotify haben es und deshalb soll Medienberichten zufolge Apples kommender Musik-Streaming-Service, Apple Music, ein Social Network für Künstler bieten.

Für den Inhalt dieser Künstler-Seiten verantwortlich sind die Künstler selbst, die auf diesen Probesongs, Fotos, Videos und Konzerthinweise veröffentlichen können. Ein wenig erinnert das an Apples Ping, das man vor einiger Zeit eingestampft hat, weil es in seiner Art der Integration in iTunes nicht erfolgreich war.

Cross-Promotion und Kommentare

Künstler werden ebenfalls in der Lage sein, Inhalte anderer Künstler mit ihren Fans zu teilen. Es findet auf dieser Ebene also Cross-Promotion statt.

Mit ihren eigenen iTunes-Accounts können Nutzer die Beiträge der Künstler “liken” und ebenfalls kommentieren. Doch Nutzer bekommen, anders als bei Ping, keine eigenen Profile.

Die Aktivität der Künstler (oder deren Social Media Teams) wird auf den Zugangsseiten der Nutzer von Apple Music abgebildet, ähnlich dem Facebook Newsfeed. Wer das nicht möchte, kann die Künstler-Aktivität in den Einstellungen deaktivieren. Diese Einstellung wurde bereits in der Beta 3 von iOS 8.4 aus Versehen mit veröffentlicht.

Das Social Network wird in allen Versionen von Apples Musik-Streaming-Service verfügbar sein, sowohl unter iOS, Android als auch am Mac. Dass es eine Android-Version geben wird, liegt an der Beats-Music-Vergangenheit. Kunden von Beats Music würden ihre Cloud-Bibliothek in den neuen Apple-Service übernehmen können. Darüber hinaus sollen laut anonymer Quellen trotz Apple Music Services wie iTunes Match und iTunes Radio weiterhin bestehen bleiben.



Apple Music: Musik-Streaming mit Social Network für Künstler
4 (80%) 2 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>