News & Rumors: 10. August 2015,

Spotify will Gratis-Angebot einschränken

Spotify
Spotify - Logo

Spotify wird, offenbar auf Druck der Musikindustrie, sein Gratis-Angebot demnächst einschränken. Manche Inhalte sollen dann nicht mehr gratis über die werbefinanzierte Option verfügbar sein.

Ausgewählte Inhalte nur gegen Bezahlung

Medienberichten zufolge wird Spotify sein werbefinanziertes Gratis-Angebot einschränken. So sollen in Zukunft einige Songs und Alben nur noch über das Premium-Angebot des Service verfügbar gemacht werden. Informanten gaben dies gegenüber Digital Music News an. Allerdings sei noch nicht entschieden, ob man die entsprechenden Inhalte zeitlich begrenzt oder dauerhaft nur über den bezahlten Premium-Zugang zur Verfügung stellen wird.

Der früheste Zeitpunkt, zu dem Spotify das geänderte Angebot seinen Kunden präsentieren würde, soll Anfang 2016 sein.

Musikindustrie übt Druck aus

Nicht nur, dass die Musikindustrie selbst in Spotify investiert ist: So sollen die großen drei Musikpublisher, Sony Music Entertainment, Warner Music und Universal Music die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Spotify nur fortsetzen wollen, wenn der Anbieter sein Angebot ändert. Zum 1. Oktober 2015 laufen offenbar die Lizenzverträge mit den “großen Drei” aus und bis dato hat Spotify noch keinen Fortsetzungsvertrag unterzeichnet. Die Verhandlungen laufen noch.



Spotify will Gratis-Angebot einschränken
3.89 (77.89%) 19 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>