Empire: 2. October 2016,

Vernee Mars geht beim Fingerabdrucksensor andere Wege

picture-2

Kürzlich ist das Vernee Mars auf den Markt gekommen. Es handelt sich dabei um ein recht gut ausgestattetes Smartphone chinesischer Herkunft, das mit einem guten Preis auf sich aufmerksam machen will. Und es geht teilweise andere Wege.

Fingerabdrucksensor an der Seite

Mittlerweile ist der Fingerabdrucksensor zum Standard geworden. Die meisten Smartphones haben ihn entweder vorne am unteren Ende des Gehäuses oder auf der Rückseite unterhalb der Kamera. Das Vernee Mars kommt hingegen mit dem Sensor an der Seite. Das bringt den Vorteil, dass allein schon zum Festhalten immer Kontakt besteht. Damit kann das Smartphone noch unkomplizierter entsperrt werden.

Studien haben gezeigt, dass die meisten Nutzer ihr Smartphone bis zu 80-mal am Tag entsperren. Demzufolge ist eine einfache Möglichkeit, an wichtige Daten zu kommen, bedeutend für den Workflow und damit letztendlich mit der Zufriedenheit der Nutzer.

Das macht das Mars aus

Das Vernee Mars hat einen 5,5 Zoll großen Bildschirm mit 1920×1080 Pixeln. Es kommt mit einem 8-Kern-Prozessor, 4 GB RAM und 32 GB Flash-Speicher. Die Kamera löst mit 13 MP auf. Durch die Schnellladefunktion können 50% der Akkukapazität in 30 Minuten wiederhergestellt werden. Normalerweise kostet das Smartphone 250 Dollar. Derzeit ist es bei Gearbest für 230 Dollar bzw. etwa 207 Euro zu bekommen.



Vernee Mars geht beim Fingerabdrucksensor andere Wege
4.13 (82.67%) 15 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert