News & Rumors: 27. October 2016,

Apple Auto: Die Zukunft liegt in der Software

BMW i3
BMW i3

Was ist denn nun mit dem Elektroauto von Apple? Offenbar nichts mehr, aber die schon dafür entwickelte Technologie könnte an anderer Stelle weiterverwendet werden. Das ist jedenfalls, was Apple-Chef Tim Cook nach den Quartalszahlen durchschimmern ließ, als er gefragt wurde, wie die Planungen so laufen. Konkretes wurde natürlich nicht angekündigt.

Tim Cook teasert Einmarsch in Auto-Industrie

Im Rahmen der Bekanntgabe der Quartalszahlen wollt es Gene Munster von Piper Jaffray genau wissen und fragte bei Apple nach, wie es um das Projekt “Auto” bestellt ist. Cook hat sich dazu wie immer eher bedeckt gegeben. Er werde keine Pläne kommentieren und es gebe derzeit nichts anzukündigen.

Allerdings sieht er großes Potenzial im Bereich der Autos, wie man mit Technologien das Nutzererlebnis verbessern könnte. So wie er es umschreibt, sieht es so aus, als ob Apple wie bereits durchgesickert ist, kein Interesse mehr an Fahrzeugen hat und stattdessen Software entwickeln will, die Herstellern und Kraftfahrern helfen.

Eine weitere Frage zielte darauf ab, was mit den Geldern für die Entwicklung passiert. Auch hier wollte sich Cook nicht konkret zu Plänen äußern, betonte aber, dass Apple “selbstbewusst in die Zukunft” investiere.



Apple Auto: Die Zukunft liegt in der Software
4.3 (86%) 10 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>