News & Rumors: 16. January 2017,

Ted Kremenek künftig verantwortlich für Swift und Xcode

Swift
Swift - Screenshot

Nachdem Apples Programmiersprache Swift und die Arbeitsumgebung Xcode ihren Chef an Tesla verloren, bringt sich der Nachfolger erstmals ins Gespräch. Ted Kremenek arbeitet schon an Swift 4, das später im Jahr veröffentlicht werden soll.

Nachdem Chris Lattner, der bislang die Entwicklung von Apples Programmierumgebung Xcode und Swift verantwortet hat, zu Tesla wechselt, hat er zuletzt seinen Nachfolger vorgestellt. Wie er ausführte, arbeite Ted Kremenek schon eifrig an Swift 4. Einschätzungen aus Unternehmenskreisen nach ist Ted Kremenek vom Naturell her eher ruhig, aber kompetent. Das spricht für eine erfolgreiche Weiterführung des Projekts Swift, das inzwischen auch außerhalb der Apple-Welt auf Interesse bei Entwicklern stößt.

Swift 4 wird Meilenstein

Wie es in Medienberichten heißt, soll Swift 4 ein Meilenstein in der Swift-Entwicklung werden. Swift wurde von Apple zum Nachfolger von Objective C aufgebaut, das lange vorwiegend für die Erstellung von Programmen für Mac und iOS zum Einsatz kam. Es soll intuitiver und einfacher zu lernen sein, wodurch einige häufig auftretende Fehler in Objective C-Code vermieden werden sollen. Zugleich hat Apple Swift, wenn auch zunächst etwas zögerlich, als Opensource-Projekt veröffentlicht. Inzwischen ist eine Linux-Version erhältlich und mit IBM hat ein erster größerer Akteur auch Interesse an Swift-basierten Serveranwendungen bekundet. Die Swift Playground App soll schließlich auch Kindern das Programmieren näher bringen.

Swift Playgrounds Features (iPad Pro) – Apple

Wie der scheidende Swift-Chef in einer Mailingliste des Projekts erklärte, arbeite Ted Kremenek schon länger an zentraler Stelle in dem Projekt und werde der neue Mastermind hinter Swift werden.. Er wurde von Apple 2007 eingestellt und war der Architekt des Clang Static Analyzer, der schließlich in Xcode aufging. Er hat ein Diplom in Computerwissenschaften der Universität von LA.



Ted Kremenek künftig verantwortlich für Swift und Xcode
3.9 (78.1%) 21 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>