Analyst: iPhone 8 deutlich verspätet

iphone-8-iphone-edition-2_Pruduktbild
iPhone 8 / iPhone Edition – Touch ID auf der Rückseite?

Neue Gerüchte sprechen erneut auf einen verspäteten Release des iPhone 8 hin. Demnach wäre ein Verkaufsstart irgendwann Ende des Jahres wahrscheinlich.

In einem jüngst veröffentlichten Bericht spricht der als gut informiert geltende Analyst Ming Chi-Kuo von einem deutlich verzögerten Marktstart des iPhone 8. Die Massenproduktion soll womöglich erst im Oktober oder November starten.

iPhone 8 Front - Skizze

iPhone 8 Front – Skizze

Das dürfte neben dem dann deutlich verzögerten Release zunächst auch eine geringe Verfügbarkeit bedeuten, wie es bereits beim iPhone 7 der Fall war. Dieses Jahr kann aber von einer bewussten Verknappung der Bestände, wie es Apple bereits verschiedentlich vorgeworfen wurde, nicht ausgegangen werden.

Es klemmt an vielen Stellen

Im September könnte Apple indes ein iPhone 7s bringen, so Ming Chi-Kuo. Das werde aber längst nicht so sehnsüchtig erwartet wie das iPhone 8, daher könne sich die Anzahl der abgesetzten Einheiten auf 80 bis 90 Millionen Geräte reduzieren. Zuvor war der Analyst von KGI Securities von rund 110 Millionen Einheiten ausgegangen. Ein anderer Bericht aus Zuliefererkreisen sprach zuletzt davon, dass Apple ab Sommer rund 50 Millionen Chips im Quartal von seinen Zulieferern beziehen möchte. Beim iPhone 8 stoße Apple derzeit noch auf diverse Probleme bei der Fertigung. Sie sollen unter anderem die Chips, die 3d Touch-Module und das Display betreffen, bei dem Apple dem Vernehmen nach noch um eine praktikable Lösung zur Integration von Touch ID in das randlose OLED-Panel ringen soll.

Diskutier jetzt mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Informationen

Geschrieben von Jonny Random
Geschrieben am 25.04.2017
Zuletzt aktualisiert am 24.04.2017
Zurück zum Archiv
Was sagst Du dazu? Kommentieren!