Empire: 29. July 2017,

Remo Recover: Gelöschte Dateien auf Mac wiederherstellen

Bildschirmfoto 2017-07-13 um 15.33.23

Heute möchten wir euch ein richtig cooles Programm hinsichtlich der Datenrettung für den Macintosh zeigen. Der Datenverlust und damit natürlich auch der meist vergebliche Versuch der Rettung ebendieser ist ein großes Problem des Computeralltags, auch für Mac Nutzer. Vielen ist es gar nicht bewusst, bis sie selber einmal in die prekäre Lage kommen und alle ihre Daten oder auch nur ein paar wichtige spurlos weg sind. Nun, damit ihr in Zukunft gewappnet seid, wollen wir euch in diesem Artikel Remo Recover vorstellen. Ihr seid hier auch genau richtig, wenn ihr gerade Daten auf eurem Mac verloren habt und in diesen Minuten auf der Suche nach einer passenden Datenrettungssoftware seid. Wir helfen euch, versprochen!

Warum überhaupt Remo Software?

Zunächst stellen wir uns jedoch die Frage, warum man sich überhaupt oder genau die Datenrettungssoftware von Remo Software holen sollte. Es gibt doch so viele auf dem Markt oder? Das stimmt, doch die wenigsten können in Sachen Qualität und Preis-Leistung mit Remo mithalten. Zudem ist das Tool technisch auf einem sehr hohen Standard, den man bei billigen Gratis Alternativen einfach nicht vorfindet und auch nicht vorfinden kann. Denn die Entwicklung und die Programmierung von guten Programmen kostet einfach Geld. Das ist der Grund, warum ihr bei heiklen Datenrettungen besser nicht auf unsichere und unseriöse Hersteller zurückgreifen, sondern lieber etwas Geld ausgeben und dafür aber ein ordentliches Programm erstehen solltet. Bei billigen Programmen kann es sogar passieren, dass ihr so großen Schaden anrichtet, dass ihr eure Daten nie wieder zurückholen könnt.

Dank einem ausgeklügelten Software Mechanismus kann Remo Recovery verlorene Daten nicht nur aufspüren, sondern sie meistens auch vollständig wiederherstellen. Der Nutzer bekommt zuvor eine Preview der verlorenen Daten, bevor er entscheidet, sie wiederherzustellen. So kann genau ausgewählt werden, welche Dateien man retten möchte. Das Gute an Remo Recover ist auch, dass es keine veraltete Software ist, sondern eine, die ständig upgedatet wird. So funktioniert sie auf den meisten alten Mac OS-X Systemen und auch allen neuen macOS Versionen bis zu El Capitan und bald dem neuen High Sierra. Für die alten Macs ist zudem wichtig, dass Remo Recover sowohl Intel als auch PowerPC Prozessoren unterstützt. All dies sind Anzeichen von durchdachten Systemen und gut programmierten Softwares. Und das ist auch die Antwort auf die im Titel stehende Frage.

Features, Alltagseinsatz und mögliche Szenarien

Jetzt aber zum wirklich wichtigen: Was kann das Programm denn so alles und was hat der Nutzer dabei für Vorteile?

Stellen wir uns dafür einmal die verschiedenen Szenarien vor, in denen Remo Recover eingesetzt werden kann: Selbstredend, wenn ihr Dateien gelöscht habt, die ihr eigentlich gerne wiederhättet. Doch natürlich kommt das nicht allzu oft vor. Öfters passiert es, dass beim Datentransfer durch Drittanbieter Apps, kaputte Speichermedien oder beim Kopieren und Verschieben von Dateien ebendiese verloren gehen. In allen Fällen ist Remo Recover zur Stelle. Sogar wenn der Papierkorb schon geleert wurde oder der Mac mit voller oder leerer Batterie komplett abgestürzt ist, kann die Rettungssoftware eingreifen. Nicht zuletzt eignet sich das Tool für Nutzer, die eine Mac Partition wiederherstellen oder neu formatieren möchten.

Die zentralen Vorteile liegen hierbei vor allem darin, dass Remo Recover nach dem Scannen eines Mediums nach verlorenen Dateien ebendiese sogar vor dem Wiederherstellen als Preview bereitstellen oder für das spätere Wiederherstellen speichern kann. Das gibt einem viel Sicherheit. Zusätzlich sind unzählige Features eingebaut, die auch nicht technikaffinen Nutzern hilft, sich zurecht zu finden. Zum Beispiel funktioniert das Programm standardmäßig mit HFS+, HFSX, FAT16 und FAT32 Partitionen und mit wirklichen allen gängigen Dateitypen, sodass sich der Endnutzer nicht um die Art seiner Festplatte oder die verlorenen Dateitypen sorgen muss. Zudem kann im Read-Only Mode gearbeitet werden, sodass sichergestellt wird, dass kein weiterer Schaden auf dem betroffenen Speichermedium entsteht. Nicht zuletzt profitieren Nutzer von der einfachen und schicken Oberfläche des Programmes. Denn wie es funktioniert, brauchen wir hier nicht weiter ausführen, weil es selbsterklärend ist. Genau so sollte gute Software aussehen.

Versionen und Download

Ihr seid nun interessiert an einem Download, um euch selber zu überzeugen? Dann müsst ihr nur die deutsche Remo Software Webseite besuchen. Die Basic Variante ist schon kostenpflichtig, jedoch recht erschwinglich und ihr bezahlt einmalig. Über eine jahrelange Benutzung gerechnet, kostet euch das Tool also nur wenige Cent im Monat. Zudem kommen Versprechungen seitens des Herstellers wie die 100% Geld-zurück-Garantie oder den kostenfreien Support. Am Rande sei erwähnt, dass auch eine Windows Version sowie eine Pro Version mit professionelleren Features zur Verfügung steht. Mehr Infos findet ihr wie gesagt auf der Homepage, die ihr unbedingt besuchen solltet.



Remo Recover: Gelöschte Dateien auf Mac wiederherstellen
4.27 (85.33%) 15 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert