News & Rumors: 15. August 2017,

Bericht: Anstehen für den HomePod

HomePod in Schwarz, Bild: Apple
HomePod in Schwarz, Bild: Apple

Der HomePod soll im Dezember auf den Markt kommen, zumindest in drei Ländern. Allerdings wird man sich frühzeitig entscheiden müssen, wenn man einen haben will, denn so wie es aussieht, dürfte das Angebot der Nachfrage kaum Herr werden. Der zuständige Auftragsfertiger schätzt seine Kapazitäten bis Jahresende auf 500.000 Stück.

Marktstart in drei Ländern

Der HomePod wird nicht von Foxconn, sondern von Inventec Appliance zusammengeschraubt. Deren Chef David Ho soll einem Bericht von Nikkei Asian Review zufolge Analysten erzählt haben, dass bis Jahresende nur 500.000 Stück realistisch seien. Inventec Appliance hat sich schon bei den AirPods nicht gerade mit Ruhm bekleckert, was die Stückzahlen der Produktion angeht. Sollte sich der HomePod ebenfalls als stärker nachgefragt herausstellen, wird man das also an den Lieferzeiten merken.

Um dem Herr zu werden, so sagte es ein “Insider” Nikkei, soll Apple ab 2018 die Produktion des Siri-Lautsprechers auf Foxconn ausweiten. Inventec Appliance soll aber weiterhin von Aufträgen profitieren und spricht von einem Umsatzplus von 20 Prozent.

Der HomePod soll im Dezember auf den Markt kommen und zwar zunächst nur in Großbritannien, den USA und Australien. Weitere Länder folgen erst 2018, wie Apple auf der WWDC angekündigt hat.



Bericht: Anstehen für den HomePod
4.23 (84.62%) 13 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>