News & Rumors: 29. August 2017,

Touch Bar ist inkonsequent und nutzlos – sagt ehemaliger Apple-Mitarbeiter

urn-newsml-dpa-com-20090101-161031-99-00689_large_4_3-6cf41053b6e3e7a6
TouchBar Foto-Miniaturansichten (Foto-App) (MacBook Pro) - Apple-Promo

Normalerweise sind es zumindest die Apple-Mitarbeiter, die von Apple-Ideen schwärmen. Aber wie ist das, wenn sie keine Mitarbeiter mehr sind? Dann kann sich das Blatt wenden. So wie bei Chuq von Rospach, der sich jetzt damit beschäftigt, dass die Touch Bar am MacBook Pro keinen besonderen Mehrwert hat und deshalb optional sein sollte.

Optional wäre besser

von Rospach schreibt in seinem Blog, dass die Touch Bar ein verzichtbares Gadget ist. Das wurde ihm bewusst, nachdem er von einem MacBook Pro 2016 auf einen iMac wechselte und dabei feststellte, wie selten die Touch Bar überhaupt in Verwendung war. Lediglich Touch ID hat einen gewissen Nutzen – aber selbst der hat sich in Grenzen gehalten, so von Rospach.

Touch ID sei lediglich nützlich gewesen, wenn es um das Entsperren von 1Password geht. Für den Mac selbst braucht er es jedenfalls nicht, da die Apple Watch denselben Job übernimmt. Deshalb fordert er, dass die Touch Bar optional wird und dass sich die Zielgruppe aussuchen kann, ob sie sie wirklich benötigt, denn das MacBook Pro in 15 Zoll gibt es nicht mit F-Tasten.

Alternativ, so schlägt er vor, sollte Apple den Nutzern erklären, warum sie nicht mehr ohne die Touch Bar leben wollen und sie auf allen Macs zugänglich machen.



Touch Bar ist inkonsequent und nutzlos – sagt ehemaliger Apple-Mitarbeiter
3.57 (71.43%) 7 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>