Empire: 22. September 2017,

iPhone 8 kaufen: Bei Apple, beim Mobilfunkanbieter oder anderswo?

iPhone 8 und iPhone 8 Plus, Bild: Apple
iPhone 8 und iPhone 8 Plus, Bild: Apple

Apple hat in diesem Jahr gleich drei iPhones angekündigt: iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X. Das iPhone X ist mit größerem Abstand das teuerste und außerdem noch nicht verfügbar. Wer einfach nur ein Smartphone mit iOS sucht, dürfte auch mit dem iPhone 8 gut bedient sein. Aber woher nimmt man das am besten?

Kauf bei Apple oder beim Mobilfunkanbieter

Der wohl offensichtlichste Weg, ein iPhone 8 zu kaufen, geht über den Weg von Apple. Im Apple Store kann man die Geräte bestellen und bekommt sie meist mit UPS geliefert. Das hat allerdings ein paar Nachteile. Denn bei Apple versuchen alle zu kaufen, entsprechend sind die Lieferzeiten schon kurz nach Start der Vorbestellung jenseits von gut und böse. Außerdem erwartet Apple eine Zahlung via PayPal oder Kreditkarte und zwar im Ganzen und das ist schon eine Ansage, denn besonders günstig sind die Apple-Smartphones traditionell nicht.

Ein wenig zugänglicher sind da die Mobilfunkanbieter. Meist muss hier eine Anzahlung geleistet werden, die sich stark zwischen den einzelnen Angeboten unterscheidet. Dazu kommt, dass der Mobilfunkvertrag monatlich teurer wird. Auch hier gibt es das Problem mit der hohen Nachfrage, weil der Kauf bei Telekom, Vodafone oder o2 ebenfalls relativ naheliegend ist. Darüber hinaus ist man an die relativ teuren Tarife der Anbieter gebunden – selbst, wenn man auch mit weniger klarkommen würde.

iPhone 8 auf Raten kaufen

Neben den offensichtlichen Lösungen gibt es bei Telsol auch die Möglichkeit, einen iPhone 8 Ratenkauf zu beauftragen. Hierbei handelt es sich im Grunde genommen um eine Hybrid-Lösung aus Apple und dem Mobilfunkanbieter, denn das Smartphone an sich ist an keinen Vertrag gebunden, verlangt nach keinem bestimmten Netz und ist dennoch per Ratenzahlung zu haben.

Das bedeutet verkürzt ausgedrückt, dass man die Freiheit eines in Eigenregie gekauften iPhone 8 genießt, gleichzeitig aber nicht das ganze Geld auf einmal auf den Tisch legen kann. Stattdessen ist das iPhone 8 mit 64 GB Speicherplatz schon ab knapp 37 Euro im Monat ohne Anzahlung zu haben. In das Smartphone kann dann eine beliebige SIM-Karte eingelegt werden, also auch eine von einem Discounter, der für die meisten Nutzer passende Angebote zu ausgesprochen günstigen Preisen bietet.

Als besonderes Extra bietet Telsol eine Upgrade-Option, die nichts extra kostet. Man kann sich aussuchen, ob man nach 12 Monaten bereits das Smartphone gegen ein neues eintauschen möchte. Tut man das nicht, läuft der Ratenkauf wie gewohnt 24 Monate und das Smartphone geht dann in den Besitz des Käufers über.



iPhone 8 kaufen: Bei Apple, beim Mobilfunkanbieter oder anderswo?
4 (80%) 14 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert