News & Rumors: 4. October 2017,

Apple Pay Cash: Test unter Apple-Mitarbeitern läuft

apple-sep2014-event-09
Apple Pay im Einsatz an einem Terminal

Apple Pay gibt es bislang in Deutschland nicht, aber in den USA. Was es gegenwärtig auch in den USA nicht gibt, ist ein für iOS 11 angekündigtes Feature, nämlich Apple Pay Cash. Dieses wird derzeit bei Apple intern getestet – und zwar unter strengen Sicherheitsvorkehrungen. Aber geleakt wurde das alles dennoch.

Mitarbeiter sollen testen

Ein Nutzer im Forum von MacRumors hat von einem Mitarbeiter von Apple Informationen erhalten, die sich auf Apple Pay Cash beziehen. Das ist ein Feature, das es erlaubt, Geld zu senden, zwischen Nutzern, via iMessage. Das Geld kommt dann in Prepaid-Karten auf dem Account des Empfängers an, wo es für Käufe verwendet werden kann. Alternativ kann man sich das Geld auch auf das Konto überweisen lassen.

Apple-Mitarbeiter sind dazu angehalten, das Feature unter iOS 11.1 untereinander zu testen. Es wird freigeschaltet, indem ein spezielles Beta-Profil installiert wird. Zudem muss die Apple-ID aller Beteiligten freigeschaltet werden. Wer nicht auf der Liste steht, kann weder Geld senden noch empfangen, weshalb auch die Test-Überweisung fehlschlug.

Das Geld kommt entweder von einer Debit- oder Kreditkarte. Wer es von einer Kreditkarte abbuchen möchte, zahlt in den USA 3% Gebühren. Von einer Debit-Karte ist es gratis.

Apple hat Apple Pay Cash, wie auch iMessage-Sync in der iCloud, auf der WWDC angekündigt. Allerdings haben es beide Features nicht in die fertige Version von iOS 11 geschafft. Dass Apple Pay Cash in iOS 11.1 getestet wird, lässt hoffen, dass es sich dabei um das “kommende Update” handelt, mit dem die Funktion freigeschaltet wird.



Apple Pay Cash: Test unter Apple-Mitarbeitern läuft
3.88 (77.5%) 16 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>