News & Rumors: 1. November 2017,

iPhone X: Front-Kamera kann Klingeltöne leiser stellen und Bildschirm dimmen

iPhone X, Bild: Apple
iPhone X, Bild: Apple

Das iPhone X ist eines der iPhones, bei denen es mal wieder coole neue Features gibt, die es beim Vorgänger, hardwarebedingt, nicht gibt. Den Unterschied macht diesmal die TrueDepth-Kamera an der Front-Seite. Diese kann bekanntermaßen erkennen, wenn man auf den Bildschirm schaut. Aber das wird nicht nur für das Entsperren genutzt.

Auch im laufenden Betrieb

Apple hat auf der Keynote zum iPhone X einiges gezeigt, was die TrueDepth-Kamera ausmacht – unter anderem, dass man in die Kamera (oder wenigstens auf den Bildschirm) schauen muss, damit Face ID entsperrt. Aber dieses “auf den Bildschirm schauen, um…” hat Apple noch weiter getrieben, wie einem Nutzer bei Reddit aufgefallen ist.

So wird in der Dokumentation bei Apple erklärt, dass dieselbe Technik, selbst dann, wenn man Face ID eigentlich deaktiviert, auch erkennt, ob man auf den Bildschirm schaut, um die Helligkeit anzupassen. Das hilft beim Stromsparen. Weiterhin kann das System entscheiden, wie laut der Klingelton sein muss. Ruft jemand an und man schaut aufs Display, geht die Lautstärke herunter.

Manch einem wird das positiv auffallen, denn in den letzten Jahren machte sich immer häufiger der Eindruck breit, dass Apple seine Liebe zu den Details verloren hat. Bestes Beispiel: 3D Touch. Noch heute ist das eher ein Spielzeug und das iPad zeigt, dass dem wirklich so ist – denn mit langem Drücken kann man in der Kommandozentrale genau dasselbe erreichen.



iPhone X: Front-Kamera kann Klingeltöne leiser stellen und Bildschirm dimmen
4 (80%) 15 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>