News & Rumors: 20. January 2018,

Akku-Affäre: Jetzt spricht Tim Cook – Drosselung kann bald deaktiviert werden

usa-fond-tim-cook
Bild: heise online

Tim Cook wurde des Öfteren in der Vergangenheit dafür kritisiert, dass er sich bisher noch nicht öffentlich zum Akku Drama bei Apple geäußert hat. Das ändert sich jetzt. Cook gab in einem Interview mit ABC News unlängst sogar Dinge bekannt, die wir bislang noch gar nicht wussten.

Die größte Neuigkeit ist, dass Cook von einer Option erzählt hat, die bald durch ein iOS Update jedem Nutzer zugänglich ist: Nämlich die Option, die Performance-Drosselung wahlweise zu aktivieren oder deaktivieren. Bislang wurden iPhones ja automatisch langsamer, wenn ein schlechter Akku von iOS erkannt wurde. Dass man dem Nutzer zumindest die Wahl darüber geben könnte, wurde von vielen Experten, Politikern und Kunden bereits gefordert.

“Extrem transparent”

Apple wolle mit dem bald kommenden Update extrem transparent zu seinen Nutzern sein. Ein vergleichbares Update hätte es noch nie gegeben. iOS gibt dem Nutzer Bescheid, wenn und ob sein iPhone künstlich gedrosselt wird. Man bekommt quasi eine aktuelle Einsicht in den Zustand seines Akkus. Das ist tatsächlich einzigartig und wird in dieser Form auch auf keinem bekannten Android System praktiziert.

“We will tell somebody, ‘We’re reducing your performance by some amount in order to not have an unexpected restart.’ And if you don’t want it, you can turn it off. Now we don’t recommend it, because we think that people’s iPhones are really import to them, and you can never tell when something is so urgent.”

Apple empfiehlt kein Ausschalten der Drosselung

Allerdings, so Cook weiter, würde Apple es nicht empfehlen, die Drosselung zu deaktivieren. Immerhin werden so unerwartete Shutdowns häufiger oder zumindest wahrscheinlicher. Wenn die Performance nicht gebremst wird und von alten Akkus auf einmal extrem viel Strom gezogen wird, kann es leicht zu einem Absturz kommen.


Tim Cook war sehr kommunikativ und zeigte sich im Interview sehr offen in allen befragten Bereichen. Natürlich wich er in gewohnter Manier unangenehmen Fragen aus, doch bewerten wir es sehr positiv, dass sich Cook letztendlich doch bereit erklärt hat, in einem Interview über das Thema zu sprechen.



Akku-Affäre: Jetzt spricht Tim Cook – Drosselung kann bald deaktiviert werden
3.57 (71.43%) 7 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>