News & Rumors: 22. January 2018,

HomePod soll mit Nutzerunterscheidung kommen

HomePod in Schwarz, Bild: Apple
HomePod in Schwarz, Bild: Apple

Der HomePod soll Apples erster Versuch werden, ins Smart-Speaker-Geschäft einzusteigen. Angekündigt wurde er auf der WWDC 2017, kommen sollte er im Dezember, wurde jedoch verschoben. Nun könnte eine Markteinführung kurz bevorstehen. Außerdem scheint das Gerät noch ein paar clevere Funktionen zu haben.

FCC hat abgenickt

Die FCC hat ihren Segen für den HomePod schon gegeben. Das bedeutet, dass Apple den smarten Siri-Lautsprecher in den USA ab sofort verkaufen dürfte, wenn sie das denn wollten. Vermutlich ist genau das auch der Plan, denn ein Entwickler hat in der neuesten Beta von iOS 11.2.5 Hinweise auf zusätzliche Features entdeckt.

Felipe Espósito heißt er und hat seinen Fund auf Twitter dokumentiert. Im Tweet heißt es, dass der HomePod die Steuerung über HomeKit-Geräte übernehmen kann – und zwar auch in einem Modus, in dem Siri deaktiviert wird. Das sei etwa für Feiern nützlich, bei denen man per HomeKit die Musik oder das Licht einstellen wolle, aber die Gäste nicht mit Siri kommunizieren sollen.

Darüber hinaus gibt es Hinweise darauf, dass der HomePod auch verschiedene Stimmen erkennen könne. Damit ließen sich Nutzer voneinander unterscheiden, sodass man immer auf den richtigen Account zugreift, etwa wenn es um Terminplanungen geht oder Playlisten abgespielt werden sollen.



HomePod soll mit Nutzerunterscheidung kommen
4.1 (81.9%) 21 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>