Empire: 19. July 2018,

iPad Reparatur – Selbst reparieren oder professionellen Reparaturservice nutzen?

iPad Pro Apple Pencil Bild zeichnen (1)
Bild: Apple

Ob ausgedienter USB-Anschluss, defekter Akku oder kaputtes Glas: Soll das iPad repariert werden, muss sich der Besitzer entscheiden, ob er sein iPad selbst repariert oder einen Fachmann aufsucht. Da diese Entscheidung gut überlegt werden sollte, geben wir entsprechende Hilfestellung.

iPad selbst reparieren – schwieriger als gedacht

Beim Surfen im Internet sind schnell einige Anleitungen gefunden, mit welchen sich das iPad vermeintlich in wenigen Minuten reparieren lässt. Doch Vorsicht: ganz so einfach ist es meistens nicht. Bei allen iPads von Apple muss bei einer Hardware-Reparatur zunächst das Glas entfernt werden. Fingerspitzengefühl alleine reicht hier in der Regel nicht aus, auch das richtige Werkzeug muss vorhanden sein. Statt einem Heißluftgebläse und einem Plastik Spatel nimmt der Heimwerker oft einen Fön und ein Plastikmesser und unterschätzt die Klebkraft der eingesetzten Klebefolie, welche das Glas an der Rückseite des iPads festhält. Beim Versuch, dieses zu entfernen, geht das Glas sehr oft kaputt. Sollte lediglich der Akku ausgetauscht werden, kommt nun auch noch der Einsatz eines neuen Displays hinzu. Ist das Glas endlich entfernt, wird die Arbeit richtig diffizil, da nun die Technik des iPads zum Vorschein kommt. Wer hier nicht das passende Werkzeug, viel Geschick und vor allem das richtige Fachwissen hat, der kann sein iPad mit einem Handgriff vollständig zerstören. Ist etwas bei der Reparatur kaputtgegangen, kann dies nicht immer einfach und vor allem nicht kostengünstig repariert werden.

Selbst wenn die Reparatur ohne weitere Schäden gelungen ist und zum Beispiel der neue Akku seinen Platz im iPad gefunden hat, so muss dieses im Anschluss ja auch wieder zusammengebaut werden. Gelingt es nicht, das Glas beim ersten Versuch wieder einzukleben, war die ganze Arbeit umsonst.

Professionelle Reparatur meist lohnender

Nur wer über die Anatomie eines iPads genaustens Bescheid weiß und über das nötige Spezialwerkzeug verfügt, sollte sein iPad selbst reparieren. Alle anderen wenden sich am besten an einen professionellen Reparaturservice, wie zum Beispiel das comsmile Reparatur-Center. Im Netz findet sich für jede Stadt ein passender Ansprechpartner, optimalerweise mit guten Rezensionen. Die Spezialisten mit viel Erfahrung haben das notwendige Wissen und Equipment, um das iPad schnell und professionell zu reparieren. Ein seriöser Techniker verbaut zudem nur originale Ersatzteile, sodass die Garantie Ihres Gerätes nicht verloren geht, sofern diese noch vorhanden ist.

Wer sein iPad professionell reparieren lässt, hat zudem die Gewissheit, dass die Reparatur korrekt ausgeführt wurde und der Fehler langfristig behoben ist. In der Regel ist die Reparatur schnell erledigt und das iPad schon nach kurzer Zeit wieder voll einsatzfähig.



iPad Reparatur – Selbst reparieren oder professionellen Reparaturservice nutzen?
4.08 (81.67%) 12 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.




Zuletzt kommentiert