Empire: 5. September 2018,

Es tut sich was am Mobilfunkmarkt: LTE-Tarife für unter 10 Euro

mobile-radio-transmitters-1159760

Deutschland gilt als rückständig, wenn es um Internet, Mobilfunk und Digitalisierung geht. Speziell geht es um Preise und den Ausbau. Der Ausbau wird im Hintergrund immer besser – aber teuer sind die Tarife deutscher Mobilfunkanbieter weiterhin. Oder sind sie das? Es scheint Bewegung auf dem Markt zu geben – die Preise fallen.

Mobiles Internet wird immer wichtiger

Mobiles Internet wird immer wichtiger. Mittlerweile laufen so gut wie alle Kommunikationsdienste über das Internet. Man denke an Messenger wie WhatsApp oder iMessage. Die SMS hat ausgedient und wird von vielen, wenn überhaupt, nur noch für die mTAN beim Banking verwendet. Aber auch in ländlichen Gegenden ist ein Mobilfunkmast schneller hingestellt als ein DSL-Kabel gelegt werden kann. Insofern ist LTE dort mithin die einzige bezahlbare Möglichkeit, an halbwegs schnelles Internet zu kommen. Mit Hybrid-Angeboten zeigen die Netzbetreiber zudem die Möglichkeit auf, die Bandbreite zu erhöhen – und wollen beweisen, dass das Netz stabil ist.

Im EU-Vergleich ist mobiles Internet in Deutschland relativ teuer. Daran hat sich in den letzten Jahren nichts Grundsätzliches geändert, allerdings ist zu beobachten, dass es Bewegung auf dem Markt gibt. Es gibt mittlerweile vermehrt Angebote, die unterhalb von 10 Euro im Monat liegen, teils sogar weit darunter.

Festnetz rückt in den Hintergrund

Die Tarife sind meist Smartphone-Tarife, was der Nachfrage geschuldet ist. Letztendlich braucht es keine spezielle Hardware, selbst wenn man seinen Laptop ans Netz bringen möchte. Hotspot mit dem Smartphone, per WLAN verbinden, fertig. Das Smartphone ist heutzutage der Mittelpunkt der digitalen Kommunikation. Festnetz interessiert da alleine aus praktischen Gründen kaum mehr jemanden: Man kann es nicht mitnehmen, beim Umzug ändert sich die Rufnummer, für Smartphones gibt es All-Net-Flats – was bleibt da noch an Vorteilen beim Festnetz? Da dank VoIP ohnehin so gut wie alle Gespräche technisch übers Internet übertragen werden, zieht nicht einmal mehr die Stabilitätskarte.

LTE bringt Vorteile

LTE ist die derzeit aktuelle Mobilfunktechnologie. Gegenüber älteren Standards wie UMTS hat sie ein paar Vorteile, beispielsweise sind die Latenzen ziemlich kurz. Das bedeutet, dass zwischen Anfrage und Lieferung weniger Zeit vergeht. Das hilft beim Surfen oder in Apps. Darüber hinaus bietet LTE als erster Standard (ohne Erweiterungen) eine ausreichend hohe Bandbreite für Video-Streams in hoher Qualität (z.B. HD). LTE ist mittlerweile etabliert und weit verbreitet, insofern sind die Netzbetreiber aktuell allenfalls mit dem Ausbau beschäftigt, aber die Entwicklung ist soweit abgeschlossen. Das spart freilich Kosten – und das wird aktuell in Form günstigerer Tarife auch an den Kunden weitergegeben.



Es tut sich was am Mobilfunkmarkt: LTE-Tarife für unter 10 Euro
4 (80%) 23 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.




Zuletzt kommentiert