News & Rumors: 9. October 2018

iOS 12.0.1 schließt zwei Sicherheitslücken, die Zugriff auf Fotos und Kontakte erlaubten

Sicherheit – Schlüssel
Sicherheit - Schlüssel - Symbolbild

Apple hat gestern Abend iOS 12.0.1 für alle Nutzer veröffentlicht. Dieses Update beseitigt nicht nur Bugs, es schließt auch zwei Sicherheitslücken, die es erlauben, trotz gesperrtem Gerät begrenzten Zugriff auf Daten des Nutzers zu erlangen. Wer noch nicht geupdatet hat, sollte das rasch tun.

Apples jüngstes Update für iOS auf die Version 12.0.1 ist im Grunde nur ein kleines Bugfix-Release. Es beseitigt unter anderem den Bug, das ein angeschlossenes Ladekabel dennoch nicht den Ladevorgang startete, sofern das Display nicht aktiv war.

Andererseits wurde ein Problem gelöst, dass dafür sorgte, dass WLAN-Netzwerke mit einer SSID, die auf 2,4 und fünf GHz gleichzeitig aktiv waren, nicht vernünftig genutzt werden konnten.

Doch daneben hat Apple auch zwei etwas ernstere Sicherheitsprobleme gelöst, die den Sperrbildschirm des iPhones angreifbar gemacht hatten.

Unerlaubter Zugriff auf Fotos und Kontakte

Beide Lücken basieren darauf, dass Siri und die Bedienungshilfen verwendet werden, um aus dem Sperrbildschirm auszubrechen.

Die eine Lücke erlaubt es, Kontakte auszulesen und auch neue Einträge zu erstellen, was an und für sich schon recht beunruhigend ist.

Die andere Lücke erlaubt den Zugriff auf die Fotos auf dem iPhone, es ist auch möglich, neue Fotos aufzunehmen und gespeicherte Fotos zu teilen.

Beide Lücken werden mit iOS 12.0.1 geschlossen.

Entdeckt worden waren beide Schwachstellen nicht von Sicherheitsforschern, sondern von einem YouTuber, der ihr Funktionieren im Video festhielt.

In den letzten Jahren hatte es immer wieder vergleichbare Schwachstellen in Zusammenhang mit der Passcode-Sperre des iPhones gegeben.

Eine Möglichkeit, das Risiko hier zu mindern, ist die Deaktivierung von Siri im Sperrbildschirm.



iOS 12.0.1 schließt zwei Sicherheitslücken, die Zugriff auf Fotos und Kontakte erlaubten
4.13 (82.5%) 8 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.




Zuletzt kommentiert