Empire: 4. January 2019

Das ideale Sales-Office: 5 Tipps, die deine Mitarbeiter lieben werden

laptop-1209008_1280

Deine Vertriebsmitarbeiter nehmen tage- oder wochenweise Termine in verschiedenen Städten wahr? Außendienst-Büros sind eine budgetintensive Angelegenheit – vor allem, wenn sie nicht tagtäglich genutzt werden. Projekt- und virtuelle Büros bieten hier einen sinnvollen Ausweg. Zusätzlich punkten sie mit zahlreichen Vorteilen, die konventionelle Büros nicht bieten können.

Die gute Nachricht: du musst Reisekosten nicht gegen Bürokosten abwägen – es geht auch einfacher! Die gute Nachricht für deine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: weniger Reisestress, bessere Organisation und ein eigener Arbeitsplatz vor Ort in der Nähe des Kunden.

Tipp 1: Sei in der Nähe deiner Kunden

Nichts schätzen deine Kunden so sehr, wie einen Ansprechpartner vor Ort. Besonders gefragt ist Kundenähe beim beratungsintensiven Value-Add-Geschäft und zur Betreuung der regionalen Key-Account-Kunden.

„Gelingt es, Kundennähe herzustellen, kann die Konkurrenz ausgeschlossen und die Kundenbindung gesteigert werden.“

Dein Vertriebskonzept kann durch ein regionales Sales-Office wesentlich profitieren. Die Organisation wird einfacher und das Vertrauen der Kunden in dein Unternehmen gestärkt. Außerdem wird eine Niederlassung als schneller und flexibler wahrgenommen als die Mutterorganisation.

Tipp 2: Nutze die Serviceleitungen von virtuellen Büros

Immer erreichbar – auch ohne Büro. Bei einem virtuellen Büro in einem Business Center handelt es sich um die Anmietung einer Geschäftsadresse ohne gleichzeitig ein dauerhaftes Büro anzumieten.

„Mit einem virtuellen Büro kann der Ausbau deines Unternehmen Schritt für Schritt erfolgen.“

Mit dem Erhalt einer eigenen Telefonnummer und Postadresse zeigst du Präsenz. Ein servisierter Empfang nimmt Telefonate in deinem Firmennamen entgegen und leitet eingehende Geschäftspost weiter.

Tipp 3: In einem Tagesbüro auch auf Geschäftsreisen effizient arbeiten

Die Tagesbüros sind eine ideale Lösung für Mitarbeiter, die viel unterwegs sind und ein Büro nur stunden- oder tageweise mieten wollen. In einer ruhigen Atmosphäre kann ein Kundentermin optimal vor- und nachbearbeitet werden. Ebenso ist es ideal für Meetings und Viel-Telefonierer.

„Ein Tagesbüro ist bereits mit allem ausgestattet was zum effizienten Arbeiten benötigt wird.“

Ein Tagesbüro bietet schnelles Internet genauso wie exklusive Büromöbel und die Nutzung der großzügigen Allgemeinflächen. Deine Mitarbeiter können zwischen einem privaten Büro und einem Flex-Arbeitsplatz am Coworking Desk wählen.

Tipp 4: Starte mit deinem Projektbüro durch

Für mittelfristige Projekte können deine Außendienstmitarbeiter ein Projektbüro mieten. Im Idealfall unterstützt sie vor Ort eine Back-Office Kollegin oder Kollege.

„Einkauf, Logistik, Vertrieb und Marketing werden durch ein regionales Projektbüro optimal unterstützt.“

SKEPP bietet für projektbezogen Büroflächen zudem die Möglichkeit aus verschiedenen Design-Einrichtungspaketen zu wählen. Je nach Projektverlauf können einzelne Möbel dazu- oder abbestellt werden. Schau doch mal auf deren Homepage vorbei. Dort kann man relativ schnell ein passendes Büro mieten.

Ein Büro mieten in Frankfurt oder einer ganz anderen Metropole? Egal, wo du mit deiner Firma stationiert bist, oder sogar in Österreich oder der Schweiz bist. SKEPP ist eine der besten Lösungen für den DACH Bereich.

Tipp 5: Nutze mietbare Besprechungsräumlichkeiten

Für Kundentermine können Konferenz-, Meeting- und Büroräume kurzfristig auf Tages- oder Stundenbasis angemietet werden. Business-Events profitieren davon, dass Sie neue Interessenten zum Beispiel auch direkt im Business Center ansprechen können.

„Konferenzräume können stunden- bzw. tageweise genutzt werden. Das Business Center übernimmt die Rundumversorgung.“

Im Gegensatz zu Hotel-Räumlichkeiten sind die Konferenz- und Tagungsräume garantiert mit moderner Präsentationstechnik ausgestattet. Die Raumkonfiguration kann je nach Bedarf angepasst werden. So machen dies zum Beispiel die Kollegen von SKEPP.

3 Fakten auf einen Blick

  1. Für die beratungsintensive B2B-Kundenbetreuung bleibt der direkte Kontakt unerlässlich.
  2. Ein Business Center bietet flexible Mietmodelle: stunden-, tage- oder projektweise.
  3. Dein Vertrieb wird durch zahlreiche Serviceleitungen unterstützt, wie servicierter Empfang oder Konferenzräume mit Rundumversorgung.



Das ideale Sales-Office: 5 Tipps, die deine Mitarbeiter lieben werden
3.83 (76.67%) 6 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.




Zuletzt kommentiert