News & Rumors: 10. January 2019

Kreative Apps für Mac-Nutzer – Bildbearbeitung, Texte und Zeichnen

apple-691282

Wer sich kreativ am Mac betätigt, benötigt hierfür die passenden Apps. Das Angebot ist umfassend, sodass es gar nicht einfach ist, die passende Anwendung für die Bildbearbeitung oder zum Zeichnen zu finden. Wir helfen.

Kreative Menschen nutzen in vielen Fällen einen Mac. Nicht nur die hochwertige Verarbeitung und das “es klappt einfach alles”-Gefühl der Apple-Rechner sorgt für die hohe Beliebtheit. Auch der App Store für Mac ist bestens ausgestattet. Welche kreativen Apps es für die Bildbearbeitung, das Zeichnen, Texten und weitere kreative Tätigkeiten gibt, verraten wir hier.

Mac-Apps für die Bildbearbeitung

Der häufigste Fall, eine kreative Anwendung für Mac einzusetzen, ist das Bearbeiten von Bildern. Angebote gibt es natürlich haufenweise, doch nicht immer ist die App auch wirklich clever zu nutzen. Es gibt jederzeit die Möglichkeit, wahrlich beliebte und auch gute Creative-Cloud-Anwendungen von Adobe zu nutzen – hier ist der Preis aber oft ebenso “ordentlich”, sodass Anwender nach möglichen Alternativen suchen. Nachfolgend einige Vorschläge:

  • Kostenlose Mac-Apps: GIMP, Fotos für Mac (um das Organisieren, Verwalten und auch das Bearbeiten der Fotos via Mac-App zu erlernen, bietet die VHS eigene Seminare an), Apples Vorschau
  • Kostenlose Mac-App mit In-App-Kauf: PhotoScape X
  • Kostenpflichtige Mac-Apps: Snapheal, DxO OpticsPro 11, Pixelmator, Affinity Photo, Affinity Designer, Polarr, Focus 2

Wer noch keine passenden Bilder hat, um sie auch professionell bearbeiten zu können, benötigt erst einmal das passende Grundwissen. Auch hierfür gibt es für Mac zahlreiche Angebote zum Erlernen der Fotografie. Alexander Heinrichs bietet beispielsweise einen Fotokurs zum Thema “Porträtfotografie” an und auch Thomas Kuhn ermöglicht Foto-begeisterten Anwendern, einen digitalen Fotokurs am Mac herunterzuladen oder via DVD einzulegen.

Mac-Apps zum Malen und Zeichnen

Weiter geht es mit den kreativen Apps, die sich mit dem Zeichnen und Malen auf digitalen Geräten beschäftigen. Auch hier haben wir wieder einige Vorschläge vorbereitet:

  • SketchBook: Diese Anwendung stammt von Autodesk und kann via Mac-App-Store heruntergeladen werden. Über ein eigenes Autodesk-Nutzerkonto werden weitere Funktionen und Werkzeuge des Zeichenprogramms freigeschaltet. Mit einem In-App-Abo erhalten die Nutzer das komplette Angebot.
  • Pixelmator: Nicht nur zum Bearbeiten von Fotos, sondern auch für die Verfremdung und Optimierung eigener Bilder wird diese Mac-App eingesetzt. ”Das Bildbearbeitungsprogramm gilt auch als Alternative zu Photoshop und ist bei Fotografen und kreativen Zeichnern gleichermaßen beliebt.”, so die Einschätzung der Experten der KREATIVBIBEL.
  • EazyDraw: Diese Alternative stammt von DEKORRA OPTICS LLC und ist gratis mit In-App-Käufen verfügbar. Die Mac-App ermöglicht das Zeichnen von Vektoren und ist daher für Computerkunst, Logo-Design, technische Zeichnungen und viele weitere Situationen perfekt geeignet.

Mac-Apps zum Schreiben

Wer nicht nur Fotos schießt, bearbeitet oder selbst zeichnet, gehört vielleicht zur Schreibergarde. Auch das ist kreative Arbeit und ist auf dem Mac angenehmer denn je. Vor allem für Autoren gibt es zahlreiche Apps, die beim Schreiben eines Romans helfen. Natürlich könnten die Schreiber auch alles in Word bzw. Pages schreiben, doch ohne passende Software kann es schnell unübersichtlich werden.

  • iBooks Author: Diese Anwendung ist kostenlos erhältlich, aber natürlich nicht mit dem Funktionsumfang kostenpflichtiger Mac-Apps vergleichbar. Wer keinen Roman, sondern eher ein Kochbuch oder einen Bildband erstellt, wird mit diesem Programm gleich doppelt glücklich. Für Roman-Autoren fehlen eventuell einige Funktionen, wie beispielsweise ein zeitstrahl oder eine Datenbank mit Figuren.
  • Papyrus Autor: Wer einen Autor befragt, welches Mac-Programm zum Schreiben von Büchern empfehlenswert ist, erhält in den meisten Fällen immer die gleiche Antwort. Papyrus Autor ist bei Self Publishern in Deutschland äußerst verbreitet und bietet nahezu alles, was das Autorenherz begehrt.
  • Scrivener: Eine günstige Alternative zu Papyrus ist diese Anwendung, bei der allerdings Englischkenntnisse vorhanden sein sollten. Positiv ist die Tatsache, dass auch viele Tutorials und englische Online-Kurse angeboten werden, um sich in das Programm einzuarbeiten.



Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.




Zuletzt kommentiert