News & Rumors: 24. January 2019

Apple in Fortune-Ranking der am meisten bewunderten Unternehmen auf Platz eins

Apple Park – Luftbild (nah) – Screenshot
Apple Park - Luftbild (nah) - Screenshot

Apple ist auch in diesem Jahr wieder das am meisten bewunderte Unternehmen im Ranking des Magazins Fortune. echte Auch im letzten Jahr und den Jahren zuvor kannte diese Aufstellung stets nur einen Sieger, doch die Konkurrenz schläft nicht.

Apple hat sich erneut an die Spitze des Fortune-Rankings der am meisten bewunderten Unternehmen setzen können. Im vergangenen Jahr war das Unternehmen hier ebenfalls schon auf dem ersten Platz gelandet, genau wie in den zehn Jahren zuvor, MacNotes berichtete damals.

Apple taucht auch regelmäßig in anderen Rankings bei Fortune auf, so holte es sich in der Vergangenheit etwa auch schon den Spitzenplatz in der Liste der profitabelsten Unternehmen. CEO Tim Cook indes schnitt im Ranking der besten CEOs der Fortune500 auch wiederholt respektabel ab.

Amazon dicht hinter Apple

Zwar scheint es so, als hätte Apple den Spitzenplatz der am meisten bewunderten Unternehmen quasi gepachtet, doch ein Selbstläufer ist diese Position nicht. Dicht hinter Cupertino hat sich in diesem Jahr Amazon eingestellt, das mit Apple, Microsoft und Google stets um den höchsten Profit, die größte Innovationsfreudigkeit und die zufriedensten Mitarbeiter im Wettstreit liegt. Microsoft kam dieses Mal hinter der Kaffehauskette Starbucks auf den sechsten Platz.

Dahinter liegt Alphabet und auf dem achten Platz landete der Streaminganbieter Netflix.

Das Ranking wird unter Berücksichtigung von Aussagen ausgewählter Führungskräfte und Mitarbeiter der Unternehmen sowie von Analysten erstellt. Es werden unter anderem Kategorien wie Investitionsbereitschaft, Talentsuche und soziale Verantwortung gemessen.



Apple in Fortune-Ranking der am meisten bewunderten Unternehmen auf Platz eins
3.78 (75.56%) 18 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.




Zuletzt kommentiert