News & Rumors: 8. March 2019

AR-Brille von Apple: Massenproduktion schon Ende 2019?

Deepoon E2 VR Brille in schwarzthumb
Deepoon E2 VR Brille in schwarz

Apple soll schon dieses Jahr mit der Produktion einer eigenen AR-Brille beginnen. Diese könnte dann 2020 in den Verkauf kommen, dieser Zeitrahmen wurde auch schon zuvor genannt. Allerdings wird die erste Brolle wohl ähnlich stark auf das iPhone angewiesen sein wie zuvor die Apple Watch.

Apple soll das Thema AR-Headset schon recht bald angehen. Der Analyst Ming-Chi Kuo, bekannt für seine oft treffsicheren Prognosen rund um Apple, geht in einer aktuellen Einschätzung davon aus, dass noch im Laufe diesen Jahres die Massenfertigung des neuen Geräts beginnt. Entweder in Q3 oder Q4 soll die Fertigung anlaufen, so der Analyst.

Die Brille käme dann nicht vor 2020 auf den Markt und das wurde auch bereits zuvor prognostiziert.

Zunächst stark vom iPhone abhängig

In den letzten Jahren gab es immer wieder Hinweise auf ein AR-Headset von Apple. So fanden sich bereits Hinweise im Code von iOS-Betaversionen, MacNotes berichtete.

Bezüglich der Spezifikationen herrscht noch weitgehend Unklarheit, allerdings ist Kuo auch in einem Punkt auf die Möglichkeiten der neuen Brille eingegangen. Danach wird sie zunächst in hohem Maß vom iPhone abhängig sein. Das schone den Akku, verlängere die Laufzeit und spart auch Gewicht. Die Konstruktion ist auch so schon anspruchsvoll genug, da sind die hochauflösenden Gläser und die diversen Sensoren, die die Brille brauchen wird.

Eine eigenständigere Version, die dann auch die spekulativen AR-Apps für das spekulative Betriebssystem rOS ausführen können soll, würde dann später folgen.



AR-Brille von Apple: Massenproduktion schon Ende 2019?
4 (80%) 13 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.




Zuletzt kommentiert