News & Rumors: 25. March 2019

Apple Card: Die Kreditkarte mit dem Apple-Bonus von Goldman Sachs

Apple Card Thumb
Apple Card - Apple

Apple hat heute nicht nur neue Mediendienste vorgestellt, sondern auch eine eigene Kreditkarte. Diese sogenannte Apple Card ist allerdings nur für amerikanische Kunden erhältlich und es steht nicht zu erwarten, dass sich das in nächster Zeit ändert.

Wie erwartet und bereits berichtet hat Apple heute tatsächlich auch eine eigene Kreditkarte vorgestellt. Sie trägt den Namen Apple Card und ist tief in Apples Ökosystem integriert. Eine Nutzung mit Apple Pay ist hier selbstverständlich. Bei der Karte handelt es sich um eine Mastercard, die in Zusammenarbeit mit der amerikanischen Bank Goldman Sachs ausgegeben wird, wie es bereits vermutet worden war. Apple möchte keine eigene Banklizenz erwerben. Darüber hinaus soll die Karte Apples Produkte für Kunden noch attraktiver machen.

Apple Pay bringt Prozente

Wer mit der Apple Card zahlt, nimmt automatisch an einem recht umfangreichen Bonusprogramm teil, wie es von anderen Karten wie etwa der Amazon-Visacard schon lange bekannt ist. Bei Apple nennt sich dieses Programm Daily Cashback und der Name ist Programm: Das Cashback fließt täglich auf das Konto der Kunden und die Boni sind in folgender Weise gestaffelt:

Apple Card Aktionen - Apple

Apple Card Aktionen – Apple


Wer die Karte im Einzelhandel einsetzt, kassiert 1% des Warenwertes als Cashback.

– Wer dabei Apple Pay nutzt, bei dem sind es schon 2%.

– und wer im Apple Store, App Store oder im Rest der Apple-Welt einkauft, für den gibt es dann 3% Cashback.

Darüber hinaus soll die Karte ohne jegliche typische Gebühren für Kreditkarten wie etwa Auslandseinsatzgebühren kommen.

Das alles klingt eigentlich sehr schön, ist aber wie vorerwähnt nur für US-Kunden interessant.



Apple Card: Die Kreditkarte mit dem Apple-Bonus von Goldman Sachs
4.43 (88.57%) 21 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.




Zuletzt kommentiert