News & Rumors: 16. April 2019

Kostenlos und mit Werbung: Amazon soll neuen Musikdienst planen

Amazon Echo Dot – schwarz, Wohnzimmer, Kind – Amazon Presse

Amazon könnte schon nächste Woche einen kostenlosen Musikstreamingdienst vorstellen. Mit ihm möchte man wohl Spotify Marktanteile abnehmen und seinen eigenen kostenpflichtigen Dienst bekannter machen. Der neue Service wird, ähnlich wie die Gratisversion von Spotify, durch Werbung finanziert.

Beim Musikstreaming zählt Amazon bislang noch nicht zu den ganz großen der Branche: Aktuell wird die Anzahl zahlender Kunden von Amazon Music Unlimited auf rund 20 Millionen geschätzt. Konkrete Zahlen nennt Amazon nicht. Der Katalog von Music Unlimited umfasst rund 50 Millionen Songs, das Angebot kommt zu branchenüblichen Preisen und es gibt Rabatte für Prime-Kunden und Kunden, die den Dienst nur auf dem Echo nutzen wollen. Eine zentrale Rolle spielt der Echo wohl auch bei der Vermarktung des geplanten neuen Angebots.

Werbefinanziertes Gratisstreaming

Wie es in einem aktuellen Branchenbericht heißt, könnte Amazon ein kostenloses Streaming von Musik bereits in der kommenden Woche vorstellen. Dieser Dienst würde sich durch Werbeeinblendungen finanzieren, die zwischen den Titeln eingespielt werden, genau wie kess bei der Gratisversion von Spotify der Fall ist, diese ist nach wie vor immens beliebt. Allerdings entspricht die Auswahl verfügbarer Title bei Spotify bis auf wenige Ausnahmen in etwa der der Vollversion, das soll beim neuen Gratisstreaming von Amazon wohl anders sein.

Aktuell gibt es bereits ein solches abgespecktes Abo: Es ist für Prime-Kunden verfügbar, ist zwar werbefrei, umfasst dafür aber nur rund anderthalb Millionen eher ältere Titel.

Ob Amazon mit dem neuen Streamingdienst unter diesen Vorzeichen seinen kostenpflichtigen Angeboten tatsächlich zu mehr Abonnenten verhelfen kann, steht dahin.



Kostenlos und mit Werbung: Amazon soll neuen Musikdienst planen
3.9 (78%) 10 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.




Zuletzt kommentiert