Das X steht für einen Neuanfang – wenn es nach Apple geht, für die Zukunft. Futuristisch sieht es ja aus, das iPhone X. Und in wenigen Minuten startet bei Apple die Vorbestellung des neuen Smartphone. Wir wünschen viel Glück bei der Bestellung – denn das gute Stück dürfte schnell ausverkauft sein.

Das iPhone SE hat seinerzeit für Wirbel gesorgt. Apple hat es als “Budget”-Smartphone angeboten (und tut es auch noch), aber auch schon seit Längerem die Hardware unangetastet gelassen. Ob es einen Nachfolger geben wird, weiß nur Apple selbst. Immerhin gibt es die passenden Gerüchte dazu.


Man wird noch etwas auf den HomePod warten müssen – erst im kommenden Jahr soll er auf den Markt kommen. In Entwicklung ist er aber schon länger. Und dass er überhaupt auf den Markt kommt, haben wir Amazon zu verdanken.


Apple hat Wort gehalten: Für iOS 11 wurde angekündigt, dass die Maps-App neue Features bekommt. So soll sie Tempolimits anzeigen und bei der Navigation auch die korrekte Spur zeigen. Zumindest letzteres lässt sich nun hierzulande nutzen.


Im Dezember soll der iMac Pro auf den Markt kommen. Nach und nach kommen immer weitere Details ans Tageslicht, die Apple bislang für sich behalten hat. Offenbar soll der All-In-One-Computer mit einer neuen Methode der Diebstahlsicherung ausgestattet werden.



 

Wer sein iPhone mit einem Mac synchronisieren will, hat es leicht: Da beide Geräte vom selben Hersteller stammen, geht die Datenübertragung für gewöhnlich leicht und unkompliziert von der Hand. Anders sieht es bei Windows aus – für die Verwaltung von iPhone, iPad und iPod war man bisher auf iTunes angewiesen, welches nicht immer komplett zuverlässig (...). Weiterlesen!


Wer sein iPhone mit einem Mac synchronisieren will, hat es leicht: Da beide Geräte vom selben Hersteller stammen, geht die Datenübertragung für gewöhnlich leicht und unkompliziert von der Hand. Anders sieht es bei Windows aus – für die Verwaltung von iPhone, iPad und iPod war man bisher auf iTunes angewiesen, welches nicht immer komplett zuverlässig (...). Weiterlesen!


Wahrscheinlich das letze Nähkästchen lautet auf die Nummer 18. Das letzte deshalb, weil mein Abschied bei Macnotes sich anbahnt und ich nicht davon ausgehe, dass jemand diese Rubrik weiterführen will. Obwohl ich noch bis zum 30. April für Macnotes aktiv bin, möchte ich schon jetzt meinen Abschied erklären, damit es später nicht untergeht.

Kurze Unterbrechung

Bei Maxilia können Sie alles bedrucken lassen, wir helfen Ihnen zu werben!
https://www.maxilia.de/

Empfohlene Tools: Website erstellen

Im Interview bei Macnotes wollten wir von der Mobile Trend GmbH aus Hamburg erfahren, wie sich das einstige Start-up für Internet-Dienstleistungen entwickelt hat. Klar ist, dass sich der Dienstleister breit aufstellt und im Bereich Mobile Payment versucht Fuß zu fassen, auf dem auch Apple Pay eine Rolle spielt. Der Service MobPay wird anonym über die (...). Weiterlesen!