27.03.2009
World Wide Developers Conference findet vom 8.-12. Juni statt

World Wide Developers Conference findet vom 8.-12. Juni statt

Der Termin für die World Wide Developers Conference steht nun auch offiziell: Vom 8. bis 12. Juni treffen sich Entwickler aus aller Welt im Moscone Center West in San Francisco. Wer bis 25. April sein Ticket kauft, zahlt “nur” $1295, danach kostet es $1595.
Zwei neue Patente von Apple veröffentlicht

Zwei neue Patente von Apple veröffentlicht

Wieder einmal wurden 2 von Apple eingereichte Patente veröffentlicht. Zum einen wird  ein Touch Interface, welches zum Beispiel für Navigationssysteme genutzt werden könnte gezeigt. Das Touch Interface erkennt, welche Person im Wagen das Device steuern möchte und gibt automatisch nur den Mitfahrenden Steuerungsmöglichkeiten. Dadurch könnte man verhindern, das der Fahrer durch eine Steuerung des Navigationssystems abgelenkt wird. Das ganze könnte z. B. auch (...). Weiterlesen!
Software-Updates für iPhoto, iWeb, iMovie, iWork und iLife

Software-Updates für iPhoto, iWeb, iMovie, iWork und iLife

Einen ganzen Schwung Software-Updates hat Apple gestern Abend veröffentlicht. Das iPhoto-Update 8.0.2 behebt Fehler bei der Gesichtserkennung, Orten, Diashows und der Freigabe von Fotos. Das iWeb 3.0.1-Update behebt die Bereits Anfang Februar vermeldeten Probleme beim FTP-Upload auf Windows-Servern. Über die Updates für iMovie und iWork ’09 und das Support-Update für iLife ’09 gibt es nicht (...). Weiterlesen!
Notizen vom 27. März 2009

Notizen vom 27. März 2009

iPhone ohne Vertrag direkt bei Apple In einigen US Apple Retail Stores wird das aktuelle iPhone laut AppleInsider nun ohne Vertragsbindung angeboten. Apple hat dies bisher nicht kommentiert. Die Preise liegen bei $599 für die 8GB Version und bei $699 für das 16GB iPhone 3G. MacHeist-Zwischenstand Schon nach drei Tagen hat MacHeist allein eine Spendensumme (...). Weiterlesen!
Empire: Total War und wenn die Installation Dank DRM zur Qual wird

Empire: Total War und wenn die Installation Dank DRM zur Qual wird

Viele Programme und Möglichkeiten, wie Digitales Rechtemanagement (DRM) oder Steam, zum Schutz vor Raubkopien sind unter Spielern heiß diskutiert. Für viele ist es ein Ärgernis, dass das neu erscheinende Spiel, auf das man bereits Monate wenn nicht Jahre gewartet hat, eine Verbindung zum Internet aufbaut, um sich zu aktivieren. In der heutigen Zeit, da man (...). Weiterlesen!
26.03.2009
Gerücht: Skype Application in den Startlöchern?

Gerücht: Skype Application in den Startlöchern?

Die Gerüchte kommen wieder auf. Skype soll angeblich in der nächsten Woche das langersehnte VoIP Programm auf das iPhone bringen. Im Januar noch sagte der COO von Skype, Scott Durschlag, dass die Anwendung quasi kurz vor der Veröffentlichung steht und man nur noch versuche den Stromverbrauch des VoIP Programmes in den Griff zu bekommen.
Blade of Betrayal für iPhone

Blade of Betrayal für iPhone

16-Bit Sprites, eine Steuerung mittels virtueller Buttons auf dem Display, ein (rockiger) Elektrosoundtrack: Mit Blade of Betrayal hat es ein Titel in den App Store geschafft, der gut und gerne auf einer Heimkonsole aus den 90ern Platz gefunden hätte.
Neues Preismodell für den US-iTunes Store ab 7. April?

Neues Preismodell für den US-iTunes Store ab 7. April?

Apple hat die Plattenlabels offenbar darüber informiert, dass ab 7. April ein neues Preismodell im amerikanschen iTunes Store starten soll. So sollen die Preise für aktuelle Hits und Klassiker auf $1,29 steigen, während der Preis für ausgewählte andere Songs gesenkt wird. Bis zu 30% Preiserhöhung stehen der bei der Macworld vorgestellte Abkehr von DRM in (...). Weiterlesen!
Apple meldet biometrische Authentifizierung und Touch-Bediensystem zum Patent an

Apple meldet biometrische Authentifizierung und Touch-Bediensystem zum Patent an

Heute wurden zwei Patentanträge von Apple veröffentlicht, die erwähnenswert sind: Eines wurde von Ex-iPod-Entwickler Tony Fadell eingereicht und zeigt die Umsetzung von erweiterten Authentifizierungs-Techniken in Form von biometrischen Merkmalen, ein anderes stammt aus dem Jahr 2007 beschreibt eine Touch-Interface für Navigationssysteme.
Apple bietet 8 GB RAM-Upgrade für 15″ und 17″ MacBook Pro

Apple bietet 8 GB RAM-Upgrade für 15″ und 17″ MacBook Pro

Im Apple Store kann man für die zwei schnellsten 15″ Unibody-MacBook Pro und das 17″-Modell jetzt auch 8 GB RAM bestellen. Kostenpunkt ist 1080€, so viel wie ein komplettes MacBook. Zum Vergleich: Regulär kostet ein 4 GB-Riegel derzeit rund 400€, eine Aufrüstung auf 8 GB also 800€.

Zuletzt kommentiert