MACNOTES

Veröffentlicht am  24.01.14, 18:07 Uhr von  Alexander Trust

Porno-Filter in Großbritannien blockiert League-of-Legends-Update

League of Legends League of Legends: Champion Spotlight Darius

In Großbritannien gibt es gesetzlich vorgeschriebene Internet-Filter gegen Pornographie, die aktuell ein Update von League of Legends verhindern, weil darin Dateinamen die Buchstaben “s”, “e” und “x” aufeinanderfolgend beinhalten.

Das jüngste League-of-Legends-Update schlägt in Großbritannien wegen eines Porno-Filter fehl. Konkret schlägt der Filter Alarm wegen der Dateien XerathMageChainsExtended.luaobj und VarusExpirationTimer.luaobj, da im Dateinamen die Buchstaben “s”, “e” und “x” aufeinanderfolgend ausgeschrieben werden. Als Fehlermeldung heißt es im Update-Prozess dann, dass die Dateien nicht gefunden wurden.

Aufmerksam gemacht hatte Reddit-Nutzer LoLBoompje. Laut Guardian müssen Betroffene sich an ihren Internetprovider wenden und darum bitten, den Filter abzuschalten. Es gibt in Großbritannien noch nicht allzu viele betroffene LoL-Gamer, da der Porno-Filter aktuell eine noch junge Einrichtung ist. Bestandskunden werden erst im Verlauf des Jahres mit dem Filter konfrontiert, lediglich Neukunden, die im Januar zu einem neuen Internet-Anbieter gewechselt sind, sollen mit den Porno-Filter-Problemen konfrontiert sein.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de