News & Rumors: 29. Juli 2014,

EA Access für Xbox One vorgestellt: Spiele im Abo

EA Access
EA Access - Screenshot

Electronic Arts hat einen Abo-Service für Games auf der Xbox One vorgestellt. EA Access tritt damit in die Fußstapfen von Xbox Live Gold und PlayStation Plus.

EA Access

Für 3,99 Euro pro Monat können Gamer sich in Zukunft alle EA-Spiele für die Xbox One „mieten“. Für den Zeitraum des Abos erhält man via EA Access Zugriff auf das Sortiment von EA für die Xbox One. Aktuell läuft der Service in einer Beta-Phase und bekommen Gamer Zugriff auf die Spiele Battlefield 4, Peggle 2, FIFA 14 und Madden NFL 25.

EAs Pläne sehen nicht vor, den Katalog rückwirkend zu verkleinern, sondern ihn kontinuierlich auszubauen. Das heißt konkret, dass man in 12 Monaten wohl immer noch Battlefield 4 wird spielen können, aber eben auch das neue Medal of Honor: Schieß mich tot.

Rabatte, vorzeitiger Zugriff und Fallstricke

Zusätzlich bekommen Mitglieder von EA Access 10 Prozent Rabatt auf alle digitalen Inhalte von EA. Und bei namhaften Veröffentlichungen will der Hersteller den Spielern den Zugriff auf die Spiele bis zu 5 Tage vor der eigentlichen Veröffentlichung erlauben. Allerdings beschreibt EA diesen Vorab-Zugriff als „eingeschränkt“ und nicht als Zugriff auf die Vollversion vorab. Darüber hinaus ist Titanfall von dem Angebot ausgenommen und auch in Zukunft behält sich der Publisher vor, Games von EA Access auszuschließen.

„Titanfall excluded from all EA Access features; Check this page often for EA Access updates and any future exclusions.“
Electronic Arts

Weiterhin behält sich EA vor, den Service nach Ankündigung mit einer Vorlauffrist von 30 Tagen einzustellen. Für den Fall, dass das Angebot nicht angenommen wird, ist das sicherlich eine nachvollziehbare Haltung.

Auf der Informations-Website kann man sich aktuell nur für einen Newsletter registrieren. Doch in einer Ankündigung hat EA angegeben, dass der Service „schon bald“ starten würde.



EA Access für Xbox One vorgestellt: Spiele im Abo
4,33 (86,67%) 3 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










App(s) und Produkte zum Artikel

Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>