1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schlechte Performance MacBook Early 2010

Dieses Thema im Forum "Macbooks" wurde erstellt von XPert, 27. März 2011.

  1. XPert

    XPert Member

    Ich habe leider ein Problem mit meinem MacBook von Frühjahr 2010. (4GB RAM, Mac OS 10.6.7)

    Und zwar kommt mir der Rechner generell ziemlich langsam vor. Während ich hier tippe, hängt die Zeichensetzung dem Tippen leicht hinterher. (Firefox 4) Gleichzeitig offen (aber minimiert) ist lediglich Mail und Adium inkl. Growl. Richtig ruckelig sind auch die Einblendeffekte des Dashboards oder der Panoramaview.. Die einzige offene Seite im Firefox ist momentan Macnotes, das soweit ich sehe ohne Flash auskommt.

    Er hängt nicht am Netz, es laufen dabei 284 Threads, 90% der CPU sind inaktiv. Berechnete Akkulaufzeit ist bei voller Bildschirmhelligkeit und 83% Akkuladung bei knapp 4 Stunden.

    Einige Ideen? :confused:
     
  2. XPert

    XPert Member

    Niemand eine Idee? :(
     
  3. wingwing

    wingwing New Member

    AW zur Lösungssuche

    Schau mal mit dem Program "Aktivitätsanzeige" unter "Speicher" nach den Angaben "Seitenauslagerungen" und "Verwendeter Swap".

    - Bei 4 GB RAM sollte dort zu deiner Nutzungsschilderung eigentlich ein Werte je kleiner 1 MByte stehen. Sollten dort größere Werte stehen, deutet es auf "zu wenig RAM" hin. Bei normaler Benutzung dürften 4 GB jedoch ausreichend sein.
    - Wenn FireFox (et all) jedoch schon sehr lange läuft (also SEHR viele Seiten im Cache hat) können im Extremfall auf die 4 GB genutz sein.

    In der Prozessaufstellung (unter Aktivitätsanzeige) kann auch nach "Physikal.Speicher" sortiert werden. Damit sind die Gross-Verbraucher schnell zu erkennen. Ebenfalls wird unten der "Frei"-Speicher angezeigt.

    Ggf. hilft in dem genannten Fall ein "richtiger" Reboot - also den Rechner GANZ ausschalten (Power-Button laaaange gedrückt halten).

    ... Hilft´s ?
     
  4. XPert

    XPert Member

    Danke für die Antwort! :) Gar nicht mehr mit gerechnet.. :cool:

    Bei "Verwendeter Swap" steht gar "7,23GB", unter Physikalischem Speicher übernimmt Firefox 993MB..

    Werde mal den "richtigen Reboot" testen, habe ich bisher noch nie. :eek:

    Werde berichten.

    Vielen Dank!

    Gruß XPert
     
  5. XPert

    XPert Member

    Woohoo jetzt gehts wieder. :D

    Dankeschön, der Reboot hat einiges bewirkt. Ungefähr so wie der Reboot beim iPhone mittels Home und On-Button.

    Wusste nicht, dass die Auslagerungsdatei usw. beim regulären Neustart nicht gelöscht wird.. :eek:

    Gruß XPert
     
  6. wingwing

    wingwing New Member

    Der "einfache" kurze Druck auf den Ein-/Aus-Schalter bringt den Rechner "nur" in den Sleep-Modus - deshalb startet er danach auch entsprechend schnell.

    Zwei Möglichkeiten gibt es für die zukünftige Nutzung:
    - Die Cache-Einstellungen in FireFox verringern und die Surf-History zeitweise löschen
    - Den eingebauten RAM erweitern (auf 8 GB)

    ...
    Schön, dass es geklappt hat & viel Spaß weiterhin.
     
  7. XPert

    XPert Member

    Ich habe jetzt schweren Herzens auf den Safari gewechselt und seitdem auch deutlich weniger Probleme.

    Nach einiger Gewöhnung bin ich sogar ganz zufrieden damit. Leider merkt er sich nicht die Fenstergröße, wenn ich den Monitor ans MacBook anschließe. (Beim Firefox hat jeweils "Maximieren" drücken ausgereicht um das Fenster an den jeweiligen Bildschirm anzupassen, der Safari wird dann maximal so breit wie es der Bildschirm des MacBook zulässt.)
     
  8. stk

    stk Administrator Mitarbeiter

    Safari tendiert beim Maximieren dazu, das Fenster so groß zu machen, wie die Seite breit ist.
     
  9. XPert

    XPert Member

    Ah, I see.. Kann man ihm das irgendwie abtrainieren?
     
  10. stk

    stk Administrator Mitarbeiter

    Das wüsst ich auch gern...
     

Diese Seite empfehlen